Freitag, 26. August 2016

Ich bin jedenfalls sehr glücklich

Hallo,
wie versprochen, ein kleines Update zu unseren ersten Tagen.


Ich habe mich doch entschieden ihn umzutaufen zu Janosch, das passt viel besser.
Die ersten Tag waren ziemlich schwierig, weil ihm das vermutlich alles etwas zu viel war, mit der Reise und dem Stadtleben. Gestern ist aber der Knoten geplatzt und er ist mit mir mitgelaufen wie ein ganz normaler Stadthund. Er ist noch nicht super euphorisch wenn wir Draußen sind, aber Bewegung macht ihm auf jeden Fall Spaß.
Das mit seiner Traurigkeit kann ich überhaupt nicht bestätigen. Tagsüber ist er speziell in der Wohnung nur am rumtoben und trotz langer Spaziergänge kaum auszupowern und Nachts ganz verschmust und brav.


Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit ihm und mir sicher, dass wir perfekt zusammen passen.


Im Anhang sind noch ein paar Fotos von heute und ein kurzes Video:

LG Anna

Donnerstag, 25. August 2016

einfach eine ganz liebe Maus


Lottie hat sich schon nach dieser kurzen Zeit wunderbar eingelebt. Sie passt perfekt zu uns. Genau der Hund den wir uns gewünscht haben. 

Sie ist verspielt, verschmust, eine Wasserratte...einfach eine ganz liebe Maus. So unkompliziert haben wir uns das nicht vorgestellt. Es fühlt sich so an als ist sie schon lange bei uns, danke für Alles... 

Wir sind alle Fünf sehr glücklich

Mittwoch, 24. August 2016

Merce abgegeben von der Polizei in Esplugues

ein Mann hat sie auf der Straße gefunden, sie hat eine Plakette um, aber keine Identität. Wartet jetzt in der Perrera bei Barcelona.




Der Hund mit den riesigen Ohren


Heute vor genau 5 Wochen ist Kalle, ehemals Cairo bei uns eingezogen und hat unser Leben und unser Herz auf den Kopf gestellt! Aller Anfang ist schwer und es gab und gibt auch für Kalle die ein oder andere Hürde zu meistern! 

So war das Leben in einer Wohnung sehr ungewohnt, die vielen Menschen und auch das viele angefasst werden waren neu und fremd. Der Platz unter dem Küchentisch war die ersten Tage manchmal ein guter Rückzugsort, von da konnte man alles beobachten, doch von Tag zu Tag ist der Lütte selbstbewusster geworden und hat seine neue Welt entdeckt. Und heute ist nicht mehr der Platz unter'm Esstisch sondern der Platz am Esstisch sein Lieblingsplatz! 

Kuscheln und Spielen und angefasst werden, spazieren gehen, Bahn fahren, Hundeschule, Zelten, im Meer baden, Löcher buddeln und Autofahren macht Kalle inzwischen mit einer Freude und Selbstverständlichkeit, die uns so manches Mal verblüfft und stolz macht!! 

Nach gerade mal 5 Wochen haben wir einen treuen Begleiter, der sich alle paar Meter nach uns umschaut, den man überall mit hinnehmen kann und der sich in jedes Herz schleicht! Wir lernen noch viel und es gibt auch noch viele Dinge, die sowohl uns als Hundeeltern fordern als auch Kalle Mut abverlangen, aber es macht so viel Freude seine Entwicklung erleben zu dürfen! 

Der Hund mit den riesigen Ohren (ob da wohl ein Kaninchen zwischen gefunkt hat??) hat uns erobert!!! 



Ganz liebe Grüße von Kalle, Olli und Elena

Dienstag, 23. August 2016

Karton voll Welpen










gestern bekam ich von Marc eine Nachricht, er müsste schnell los, bei einem Tierarzt ist ein Karton mit Welpen abgestellt worden. Acht Stück an der Zahl, sie sind erst 4 Wochen alt, die kleinen. Sicher werden sie mal
mittelgroß werden.




etwas später bekam er einen Anruf, er müsste zu einem Obst und Gemüsegarten, dort würden Menschen Hunde an der Kette halten und es würde ihnen dort nicht gut gehen, die Anwohner in der Umgebung würden sich beschweren. Aus Platzmangel werden die 5 Junghunde erst mal dort bleiben müssen, Marc hat ja ein ganz kleines Tierheim nur. Ich hoffe auf Hilfe aus Deutschland, die uns helfen die Hunde nach Deutschland zu holen, damit sie hier ein gutes Zuhause "ohne Kette" bekommen.



video



Mir geht das Herz auf

Hallo Sabine,


 ich dachte, es wird mal Zeit ein paar Bilder zu schicken. Also erstmal, als wir "Stan" geholt haben und mit ihm nach Hause gefahren sind, war er irgendwie ein Waldi :) Darum haben wir ihn umgetauft.
Und Waldi liebt alles und jeden. Und jeder liebt auch ihn. Wie oft uns schon die Leute den Kleinen klauen wollten :D
Er hat sich prima integriert. Bzw wurde er einfach akzeptiert. Ohne jegliche Vorfälle. Der Kleine hat es sogar geschafft, dass mein Pointermischling wieder das Spielen anfing. Er hängt ihm immer am Ohr oder am Hals von meinem Junior und schon sind sie beim spielen. Mir geht das Herz auf, wenn ich es das mitanschaue. Was Du sicher mitbekommen hast, haben wir einen neuen in unserem Rudel. Er will auch ihn immer zum spielen auffordern, aber er ist davon nicht wirklich begeistert. Kaya hat nach wie vor das Sagen, aber Waldi treibt es immer auf die Spitze. Das einzige Glück das er hat (und auch weiss, dass er es kann) ist, dass er wesentlich zackiger und wendiger ist als meine Kaya.
So, jetzt aber schick ich Dir die Bilder....entschuldige, dass ich es aufteilen muss, ich hab bei web.de aber eine begrenzte mb Anzahl die ich verschicken kann. Und zudem kann ich mich bei den Bildern nie entscheiden :DD


Liebe Grüsse von der schwäbischen Alb


Conny

Montag, 22. August 2016

genießt die gemeinsame Ruhezeit


 Das ist Polly auf Ihrer Italienreise. Alles gut überstanden, gerade auch das Autofahren. Das mag sie nicht, aber hinter uns auf der Rücksitzbank war optimal. Die Toskana hat sie bestens überstanden, alle Familienmitglieder erfreut.
Wir bekamen sie mit 11kg und ca 39cm Schulterhöhe. Nun wiegt Sie 15,3 kg und hat ca 50 cm Schulterhöhe. Eine schöne Schwanzfahne hat sie bekommen. Sie war noch nicht läufig, wir warten drauf. Mit allen Hunden kommt sie super klar. Und klar, sie muss immer mal wissen, wer die Chefs im Haus sind. Nun ist sie im Rüpelalter, aber dennoch sind wir mit ihr super zufrieden.
Wollte mich nochmal für die Vermittlung bedanken, auch bei Ihrer Mitarbeiterin aus dem Süden, die uns spontan ein kleines Geschirr geliehen hatte, Frau Holzwarth. Es ist schön, zu sehen, wie die Hunde sorgfältig vermittelt werden.
Ich war schon etwas in Sorge. Einen Hund nur nach einem Bild nach Gefallen aussuchen war mir eigentlich nicht genug. Und Polly ist natürlich ganz anders als unser Ruben es war. Sie ist sehr verschmust und sucht oft unsere Nähe. Sie legt sich gerne unter das Bett und liegt da ganz still. Sie weiß, dass sie eigentlich in ihrem Korb im Flur schlafen muss. Da geht's dann auch meistens hin. Mit der Gelehrigkeit bin ich noch nicht sehr weit gekommen. Leckerchen fangen, Toter Hund spielen, Stöckchen bringen, da sind wir noch ganz am Anfang. Sie mag gerne fangen spielen. Klar, sie ist ja ein Laufhund. Aber das ist insofern bedenklich, weil sie dann schnell Ihre körperliche Überlegenheit herausfindet. Aber bei Abruf kommt sie dann doch schnell und macht Sitz oder gibt Pfötchen. Was für ein Liebchen.

Na solche Berichte kriegen Sie sicher tonnenweise. Darum möchte ich nicht weiter Ihre Zeit stehlen. Wichtig ist ja für Sie, dass es Polly gut geht und ich hoffe, sie würde das selber sofort unterschreiben, wenn Sie könnte. Gerade liegt sie bei meiner Frau unter dem Sonnenstuhl und genießt die gemeinsame Ruhezeit.

Mit herzlichem Gruß und Dank an Sie und Frau Holzwarth.


Ihr Claus und Mary Hüttel