Freitag, 13. Mai 2022

Eine Reise zu unseren Fellnasen nach Barcelona

 Eine Reise zu unseren Fellnasen nach Barcelona ❤️


Jetzt bin ich schon eine lange Zeit (15Jahre) bei Tiere in Spanien dabei. Nun war es endlich an der Zeit mir unsere Tierheime einmal vor Ort an zu schauen. Gesagt, getan. Sabine Löwenstrom unsere 1.Vorsitzende und ich beschlossen am 28.4.22 nach Barcelona zu fliegen. Sabine bereitete alles vor, besorgte uns die Unterkunft und stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Sie ist öfters vor Ort, und kennt die Tierheime sowie alle Mitarbeiter.

Am Donnerstag, den 28.4, landeten wir im sonnigen, strahlenden Barcelona. Die Stimmung war gut und wir warteten nur kurz auf die liebe Rosa, die uns vom Flughafen abholte. 

Als wir dann in Richtung Vallirana fuhren,  konnten wir es kaum noch erwarten ins Tierheim zu kommen. 

Dort angekommen, wurden wir von allen schon erwartet und freundlich begrüßt. Doch wir hielten uns nicht lange auf, wollten wir doch alle Fellnasen sehen.

Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben. Alle Hunde die ich schon Wochen manche sogar Jahre von den Fotos unserer Homepage kannte, standen jetzt vor mir. 

Ein Gebell und Gejaule. Ich weiß nicht wessen Freude größer war, meine oder die der Fellnasen.

Unglaublich, ich war da....❤️

Rosa zeigte uns das Tierheim, unsere Fellnasen, und natürlich der dort lebenden Tiere.

Wir stellten sehr viele Fragen, um die Hunde auf der Homepage noch besser beschreiben zu können. Und natürlich machten wir Filme, und unendliche viele Fotos. Wir trafen auch Tulum, Lumiere und Pimienta. Alles Fellnasen die schon längere Zeit auf unserer Homepage stehen!

Aber warum? Wir können es uns nicht erklären, einer ist toller als der andere. Liebe tolle Fellnasen, die sicher ihre Familien sehr glücklich machen werden.

Die Zeit verging wie im Fluge und schon war der erste Tag im Tierheim vorbei.

Voller Emotionen fuhren wir in unsere nette Unterkunft.

Am späten Abend trafen wir uns mit Mònica zum Tapas Essen, lecker. Ihr Tierheim in Castellbisbal, stand am nächsten Tag zur Besichtigung an.

Am nächsten Morgen, hieß es früh raus. Wir hatten viel vor. Es war strahlend blauer Himmel und die Sonne schien. Die Stimmung war dem entsprechend hervorragend. Los ging es ins Tierheim zu Mònica.🥰

Wir wollten ja viele gute Fotos und Filme  machen. Das sind Dinge zu denen die Mitarbeiter eigentlich weniger Zeit haben, die für die gute Vermittlung aber entscheidend sind. 

Mònica war so lieb und erzählte uns zu jeder Fellnase eine Geschichte. Was auch nicht immer so einfach war, wir trafen auch Hunde, die das Tierheim wohl nicht mehr verlassen werden, weil sie aus unterschiedlichen Gründen unvermittelbar sind. 🥲

Und so vergoss ich das eine oder andere Tränchen.

So wie der erste Tag flogen auch die anderen dahin. Viele Hunde haben wir persönlich kennenlernen dürfen.

Zu unserem Highlight gehörte auch, das aussuchen der Namen für die neuen Welpen.

Ich denke das haben wir gut hinbekommen.🥰

Wie süß und klug sie schon sind! Und das sind ja fast alle Hunde dort, und darum ist es um so schlimmer, dass sie dort eingesperrt sitzen müssen. Dabei geben sich die Mitarbeiter alle Mühe ihnen das Leben dort so angenehm wie möglich zu machen.

Alle Mitarbeiter leisten dort so viel Großartiges. Die Tierheime sind

 sauber und ordentlich. Die Mitarbeiter machen Werbung, nehmen an Ausschreibungen teil, um Gelder oder andere Spenden zu bekommen, gehen in Schulen und betreiben Aufklärung und haben Gassigänger. Sie warten nicht nur auf Hilfe , sondern packen auch selber an. 

Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und wir mussten zurück nach Deutschland. Es war eine wundervolle Zeit. Ich habe so viel dazu gelernt, warum, weshalb, wieso manche spanische Fellnase vielleicht doch anders reagiert. Viele Dinge werde ich im Umgang mit Hunden jetzt noch etwas anders machen. 

Ich danke den gesamten Tierheimteams, die uns als einen Teil von ihnen aufgenommen haben. Wir hatten tolle Tage mit den lieben Tieren und Menschen.

Und natürlich danke ich Sabine, die mich jeden Tag und zu jeder Zeit überall hingefahren, und mir einen unvergesslichen Geburtstag bereitet hat.

Ich denke, es war nicht das letzte Mal das ich dort war. Danke für alles.


Katrin

                                           


                                             

































Donnerstag, 31. März 2022

Welpenalarm!

Unsere kleinen Zwerge durften die anderen Welpen kennenlernen. Es war sehr aufregend !

Nun warten sie gemeinsam auf ihre eigene Familie.


Mittwoch, 2. März 2022

Luke wartet noch auf seine Familie

 Wir haben ein aktuelles Video von Luke aus Spanien erhalten. 



Luke verzaubert jeden im Tierheim. Er liebt seine Streicheleinheiten und wir würden im sehr eine baldige Reise in ein eigenes Zuhause wünschen.

Freitag, 25. Februar 2022

Laika hat die OP gut überstanden

 Laika wurde ein Milztumor entfernt.


Wir haben heute die Nachricht von Laikas Familie erhalten, dass Laika die Operation gestern gut überstanden hat und schon heute wieder entlassen werden konnte.

Wir wünschen eine gute und schnelle Genesung!

Freitag, 11. Februar 2022

Update Franky

10 Wochen ist seine OP (Femurkopfresektion) nun her und dieser Hund hat eine unglaubliche Lebensfreude. Einmal in der Woche bekommt Franky von Levke Müller Physiotherapie und einmal im Monat Librela gegen Schmerzen. Hier mal ein Video von dem Kasper. 


Dienstag, 30. November 2021

Franky am 29.11.21 operiert

Unser Franky wurde am Montag operiert, es wurde eine Femurkopfresektion gemacht, damit wird er sicher schmerzfreier sein. Gestern nach der OP hat er ganz viel geschlafen und auch heute ist er noch sehr müde. Jetzt sind wir natürlich gespannt, wie Franky das Gehen neu lernen wird. Am Mittwoch muss er zur Nachkontrolle in die Klinik. 

Montag, 21. Juni 2021

Sie ist ein wundervoller Hund

Liebes Tiere-In-Spanien-Team,


Ich wollte Ihnen berichten wie es Dayana so ergeht. Sie ist ein wundervoller Hund und möchte bei allem immer mit dabei sein. Tricks und Apportieren liebt sie, ihre Scheu vor Wasser hat Dayana auch abgelegt. Leider hatte meine Maus letztes Jahr einen Kreuzbandriss den sie aber gut überstanden hat. Dieses Jahr ist auch unsere Tochter auf die Welt gekommen und Dayana liebt die Kleine auch sehr. Wir haben so viele fantastische Momente mit ihr erlebt und ich hoffe dass es noch sehr viele mehr werden. Vielen Dank das Sie mir so einen wundervollen Hund vermittelt haben. 


Liebe Grüße 

Vanessa und Dayana